Heute. Morgen. FDP

FDP Stadt Thun mit Durchblick!

Herzlich willkommen bei der FDP Stadt Thun. Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt: Nach diesen liberalen Werten der FDP.Die Liberalen Schweiz politisiert auch der Thuner Freisinn. Für die Thuner Gemeindewahlen 2018 setzt die FDP Stadt Thun auf die Kampagne Durchblick! Weil Thun mehr Durchblick braucht. Damit macht die liberale Partei unmissverständlich klar: Jetzt Lösungen! Jetzt Visionen! Jetzt FDP!



Auf der neuen Website der FDP Stadt Thun liefern wir Ihnen alles top-aktuell. Sie finden Informationen und Wissenswertes über unsere Partei, unsere Vertreter im Stadtrat, alles zu den Thuner Gemeindewahlen 2018 sowie Termine von kommenden Veranstaltungen. Stark ist auch unser Parteiprogramm: Schauen Sie es sich an. Haben Sie Fragen oder Anregungen? Oder möchten Sie sich politisch bei der FDP Stadt Thun engagieren? Dann kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie.



Kontaktieren Sie uns



Carlos Reinhard

SPITZENKANDIDAT FÜR DIE THUNER GEMEINDEWAHLEN 2018

Bei den Thuner Gemeindewahlen vom 25. November 2018 tritt die FDP Stadt Thun mit Spitzenkandidat Carlos Reinhard (kumuliert) an. Das Vierer-Ticket für den Gemeinderat komplettieren Hanspeter Aellig (Stadtrat Thun), Barbara Lehmann Rickli und Nicola Grossenbacher. Mit Spitzenkandidat Carlos Reinhard will die FDP Stadt Thun den im Jahr 2010 verloren gegangenen FDP-Sitz im Thuner Gemeinderat zurückerobern. Der Unternehmer und Unternehmensberater aus Thun politisiert seit über 25 Jahren, ist seit 2014 Grossrat und war 2016/17 Grossratspräsident des Kantons Bern. Zudem ist er Vizepräsident der FDP.Die Liberalen Kanton Bern. Mit der Kampagne Durchblick! macht die FDP Stadt Thun klar: Sie will zurück in den Gemeinderat. Die Wahlkampf-Slogans zielen frontal auf Durchblick: Jetzt Lösungen! Jetzt Visionen. Jetzt FDP!


Erfahren Sie mehr über Carlos Reinhard

Die blaue Bewegung

#Gemeinsamweiterkommen #mehBlau

Die FDP.Die Liberalen sind in der gesamten Schweiz, in Bern und bis nach Thun im Aufwind. Nun steht das Highlight des Thuner Politjahres vor der Türe. Am 25. November 2018 zählt jede Stimme! Das Generationentandem zwischen FDP und Jungfreisinnigen prägt den Wahlkampf wie nie zuvor. Sei Teil der Bewegung und unterstütze unsere Bemühungen.

Liste 5 FDP und Jungfreisinnige Thun

Im Idealfall wirfst Du Liste 5 für die Gemeinderats- und Stadtratswahlen unverändert ein. Veränderungen innerhalb der Liste haben keine Auswirkungen auf die Listenstimmen. Wählst Du jedoch Personen anderer Parteien, gehen vielleicht entscheidende Listenstimmen verloren. Für die Freisinnigen, für uns, sind die Wahlen am 25. November die CHANCE für den Turnaround in Thun. Du möchtest uns noch mehr unterstützen?

Last Minute Unterstützung

Fordere Deine Familie, deine Verwandten, Bekannten und ArbeitskollegInnen auf, sich an den Wahlen zu beteiligen. Über persönliche Empfehlungen unserer Kandidaten freuen wir uns sehr. Unter folgendem Dropbox-Ordner findest Du Material, welches Du gerne zur Verbreitung nutzen darfst.

Material zur Unterstützung der blauen Bewegung¨

Wie kannst Du uns am Besten Last Minute unterstützen?

  • Sprich jeden Tag mit der Thuner Bevölkerung über die Wahlen und hilf bei der Mobilisation
  • Versende persönliche Empfehlungen via E-Mail oder WhatsApp
  • Nutze die Bilder im Dropboxordner für deinen WhatsApp Status
  • Nutze die Bilder für Empfehlungen via Facebook, Instagram oder Twitter

Herzlichen Dank für Dein Interesse, Deine Stimme und Deine Unterstützung #Gemeinsamweiterkommen

Jetzt Lösungen! Jetzt Visionen! Jetzt FDP!

Wie die Mutterpartei vertritt auch die FDP Stadt Thun eine liberale und reformorientierte Politik. Im Zentrum des Handelns steht für die FDP Stadt Thun eine liberale Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik. Grundlage des FDP-Erfolgsmodells sind seit jeher die freisinnigen und liberalen Werte Freiheit, Gemeinsinn und Fortschritt, an denen wir uns täglich in unserem politischen Tun und Handeln orientieren. Auch der Nachwuchs liegt der FDP Stadt Thun am Herzen: Als Partei setzen wir gezielt auf die Jugend – und damit die Generation von morgen. Getreu dem Motto: Heute. Morgen. FDP. Für die Thuner Gemeindewahlen am 25. November 2018 ruft die Partei die Thuner Wählerinnen und Wähler auf, durchzublicken. Und zwar jetzt. Thun braucht Durchblick! Für Lösungen und Visionen. Deshalb macht die Partei deutlich: Jetzt FDP!

FDP bi dä Lüt

Einblicke in unseren aktiven Wahlkampf findest Du in folgenden Fotoalben:

Reinhard für Thun

#GemeinsamWeiterkommen








Aktuell / News

Hier finden Sie laufend Aktuelles der FDP Stadt Thun.

08. November 2018

10. Nov 2018

Start einer«blauen Bewegung»

Kurz vor dem richtungsweisenden Wahltag in Thun und Steffisburg rufen die Freisinnigen zur grossen Mobilisation aus. Mit Grossrat und Unternehmer Carlos Reinhard wollen die Freisinnigen zurück in den Thuner Gemeinderat. Für den weiteren Aufbau des Thuner Freisinns hat der Erhalt und Ausbau der FDP-Fraktion oberste Priorität. Durch einen menschennahen, dynamischen und lösungsorientierten Wahlkampf wurde eine blaue Bewegung ausgelöst und soll sich am 25. November in den Wahlresultaten wiederspiegeln.


Folgende Parolen wurden an der Versammlung beschlossen:

Nein zur Selbstbestimmungsinitiative und zur Hornkuh-Initiative

Ja zur Änderung des Sozialversicherungsrechts, zum Kredit für die UMA sowie zur Steuergesetzreform


Die komplette Medienmitteilung findest du hier.



02. November 2018

10. Nov 2018

Newsflash: Verpasste Chance

Stellungnahme Fraktionspräsident FDP.Die Liberalen Stadt Thun, Hanspeter Aellig

FDP und SVP entschieden sich nach langen und intensiven Gesprächen, im bürgerlichen Lager eine Schulterschluss für die Wahlen 2018 zu forcieren. Eine Listenverbindung ist ein wichtiges Instrume Die SVP/FDP Fraktion hat am 07.06.2018 ein Postulat eingereicht, dass mehrere Massnahmen zur Steigerung der Attraktivität und der Aufenthaltsqualität in der Thuner Innenstadt prüfen sollte. Neben dem Baldachin sollten auch unter anderem die Aufwertung bzw. sinnvolle Erweiterung der verschiedenen Grünflächen im Bereich Bälliz und Hauptgasse oder die Aufwertung der Brunnen im Bereich Bälliz sowie ein Gratis-WLAN im Perimeter der Innenstadt, der mit einem Online-Reiseführer durch die Thuner Innen- und Altstadt verknüpft ist, geprüft werden. Das Geschäftsreglement des Stadtrates von Thun beschreibt: «Postulate beauftragen den Gemeinderat zu prüfen, ob eine Vorlage zu unterbreiten sei, … Mit einem Postulat kann auch die Erstattung eines Berichtes zu einer bestimmten Angelegenheit verlangt werden.» Die Ratslinke wollte ein Element aus dem Postulat, den Baldachin, herausbrechen, ganz nach dem Motto: «entweder verzichtet die SVP/FDP auf die Prüfung eines Baldachins, oder wir lehnen alles ab». Mit der Ablehnung durch die Ratslinke wurde eine Chance für eine echte und umfassende Prüfung der Visionen von SVP/FDP verhindert. Wir nennen das Innovationsverbot! Und das ist schlechte Politik.

01. Oktober 2018

25. Sep 2018

Offener Brief an den Thuner Gemeinderat

Verlängerung der erleichterten Bewilligungspraxis für Aussensitzplätze in der unteren Altstadt (Untere Hauptgasse und Gerberngasse)


Sehr geehrte Damen und Herren

Die im Rahmen der Baustellensituation ermöglichte vereinfachte Aussenbestuhlung für Gastro-Lokale in der unteren Altstadt wurde wie angekündigt nach dem Fulehung aufgehoben. Die erleichterte Aussenbestuhlung führte zu keinerlei Problemen.

Dank den Aussenbestuhlungen wurde der öffentliche Raum in der unteren Altstadt belebt, lud BesucherInnen der Innenstadt zum Verweilen ein und trug zu einer Belebung bei. Betroffene Lokale und Geschäfte konnten dank mehr Laufkundschaft ihr wirtschaftliches Überleben sichern.

Seitdem das alte Regime wieder in Kraft ist, hat sich das Unterstadtbild komplett verändert, wie auf dem Bild sichtbar wird:

Die Unterzeichnenden fordern den Gemeinderat auf, bis zur definitiven Aufhebung der Parkplätze unverzüglich Schritte in die Wege zu leiten, damit die grosszügige Praxis für Aussensitzplätze im Bereich Untere Hauptgasse und Gerberngasse weitergeführt werden kann – für eine attraktive, belebte und einladende Innenstadt!

Freundliche Grüsse

Alice Kropf und Susanna Ernst, Co-Präsidentinnen Pro Nachtleben Thun

Anita und Stefan Schrag, Geschäftsführung Simplyfine

Andreas Wyss, Geschäftsführer Red Ox

Alain Marti, Präsident IGT

Hanspeter Aellig, Fraktionspräsident FDP

Reto Schertenleib, Fraktionspräsident SVP

Franz Schori, Vizefraktionspräsident SP

Roman Gugger, Fraktionspräsident Grüne

Alois Studerus, Fraktionspräsident Fraktion der Mitte

Daniela Huber Notter, Stadträtin BDP

21. September 2018

23. Sep 2018

Die FDP Stadt Thun mit Durchblick!

Die FDP Stadt Thun rüstet sich für den Wahlkampf: Mit der Kampagne Durchblick! Weil Thun mehr Durchblick braucht. Für den Thuner Gemeinderat treten die Liberalen mit Spitzenkandidat Carlos Reinhard an. Das Vierer-Ticket komplettieren Stadtrat Hanspeter Aellig sowie Barbara Lehmann Rickli und Nicola Grossenbacher.

Die FDP Stadt Thun hat ihre Kampagne im Hinblick auf die Thuner Gemeindewahlen 2018 lanciert – unter dem Kampagnen-Titel Durchblick! Für den Gemeinderat und den Stadtrat treten an: Carlos Reinhard (Spitzenkandidat/kumuliert), Stadtrat Hanspeter Aellig sowie Barbara Lehmann Rickli und der Jungfreisinnige Nicola Grossenbacher. Mit Durchblick! will der Thuner Freisinn auf echte Thuner Themen aufmerksam machen, die Thunerinnen und Thuner richtig bewegen. Denn Thun braucht mehr Durchblick! Und das schon in der kommenden Legislatur, von 2019 bis 2022. Für den Stadtrat kandidieren alle 20 FDP-Kandidatinnen und Kandidaten. Ziel ist, neben einem Gemeinderatssitz auch mit mindestens vier Parlamentssitzen die eigene FDP-Fraktionsstärke zu verteidigen. Ziel sind aber fünf Stadtrats-Sitze. Deshalb heisst es nun: Jetzt Lösungen! Jetzt Visionen! Jetzt FDP!

21. September 2018

23. Sep 2018

News aus dem Stadtrat: Chance vertan!

Der Stadtrat Thun hat sich gestern in einem unglücklichen Entscheid gegen einen Sportcluster Thun Süd entschieden. Stattdessen will er mehr als 20 Mio CHF in die Sanierung der Grabengut-Eishalle investieren. Damit wird an einem nicht zukunftsgerichteten und für die ganze Stadtentwicklung ungünstigen Standort Millionen fehlinvestiert. Eine mutige und weise Entscheidung wäre die Konzentration aller Ressourcen auf einen Sportcluster Thun Süd gewesen.

Dieser Cluster wird durch den Gemeinderat Stadt Thun, im Entwurf Stadtentwicklungskonzept STEK 2035 als „Zentrum für den funktionalen Schwerpunkt Sport“ beschrieben. Die Stadtratsfraktion der FDP Thun hat sich einstimmig gegen die Lösung am Standort Grabengut ausgesprochen. Wir stehen für den Breiten- und Nachwuchssport ein und haben uns deshalb für eine massvolle Renovation eingesetzt. Gleichzeitig setzt sich die FDP jedoch für einen innovativen, mutigen und nachhaltigen Lösungsansatz im Rahmen der Stadtentwicklung ein. In diesem Sinn hat der Stadtrat gestern eine riesige Chance verpasst. Wir hoffen, dass dieser Entscheid durch das Stimmvolk korrigiert wird.

Bericht Thuner Tagblatt / Berner Zeitung

Bild: Grabengut, Bericht Berner Zeitung






Grundwerte des Liberalismus wie Freiheit, Selbstverantwortung und Gerechtigkeit sind uns wichtig. Es sind die wichtigsten Bausteine einer erfolgreichen Schweiz.